Startseite Militärseelsorge

Sie sind hier: Startseite > Dienststellen > Pfarrämter > Eutin 

Herzlich willkommen beim Evangelischen Militärpfarramt Eutin

Eutin, 01.04.2015, Militärseelsorge.

Am 01. April 2015 wurde das Evangelische Militärpfarramt Eutin in der Rettberg-Kaserne aufgestellt. Es ist aus dem ehemaligen Militärpfarramt in Boostedt hervorgegangen und nun zuständig für die Standorte Eutin, Todendorf/Panker und Oldenburg i.H./Putlos.

Sie finden uns in unseren neuen Diensträumen im Obergeschoss von Gebäude 6.

Ihre Ansprechpartner

Militärpfarrerin Dorothea Brand

Militärpfarrerin Dorothea Brand
(Tel. 04521 786-4800, FspNBw 90-7740-4800)

Pfarrhelferin Angelika Urfels

Pfarrhelferin Angelika Urfels (Quelle: Militärseelsorge)

Pfarrhelferin Angelika Urfels
(Tel. 04521 786-4801, FspNBw 90-7740-4801)

stehen Ihnen für Gespräche jederzeit zur Verfügung.

Wir nehmen uns Zeit für Sie und Ihre Familien ...

... Zeit für Gespräche über alles, was Ihnen wichtig ist
... Zeit, die Dinge des Lebens im Gebet vor Gott zu bringen
... Zeit zur Klage, aber auch Zeit für Freude und Dankbarkeit
... Zeit für Gottesdienste und gemeinsame Feiern

Im Lebenskundlichen Unterricht (LKU) oder auf Seminaren (LKS) kommen wir miteinander ins Gespräch ...

... über Ihre Fragen
... über Ihre Themen
... über Ihr Leben als Soldatin oder Soldat
... über die Welt und wie sie funktionieren könnte oder sollte

Unsere Rüstzeiten sind ein Angebot an Sie und Ihre Angehörigen ...

... zum Heraustreten aus dem Alltag
... zum Aufbruch in neue Welten
... zum Gespräch in ganz anderer Runde
... zum Genießen neuer Orte

Sprechen Sie uns an!
Sie dürfen uns vertrauen!
Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Team der Evangelischen Militärseelsorge in Eutin


Soldaten setzen - am Boden hockend - während eines Standortgottesdienstes ein Puzzle zusammen, welches eine Christus-Ikone zeigt.

Standortgottesdienst in Boostedt (Quelle: Militärseelsorge)Größere Abbildung anzeigen

Puzzle-Spiel im Standortgottesdienst

Während eines Standortgottesdienstes BAT ich die Anwesenden, an Stelle einer Predigt ein Puzzle, das eine Christus-Ikone zeigt, gemeinsam zusammenzusetzen. Die Rückseiten der 42 Puzzleteile zeigen jeweils eine unterschiedliche Christusdarstellung aus verschiedenen Epochen und Kulturen der Welt.

Unter dem Motto: "Viele Bilder von Jesus - aber ein Christus" und im Zusammenhang mit dem Bild sind uns vier Aussagen wichtig geworden:

  • Es gibt viele Bilder von Christus und alle reflektieren einen Teil der Wahrheit.
  • Der ganzen Wahrheit können wir uns nur gemeinsam nähern.
  • Das gemeinsame "Zusammensetzen" der Wahrheit übersteigt Rang und (Dienstgrad-)gruppe.
  • Um uns Christus zu nähern, müssen wir (siehe Bild) vielleicht auch auf die Knie gehen (konkret und sinnbildlich).

Militärpfarrer Jan-Dirk Weihmann, Leiter des Evangelischen Militärpfarramts Eutin


Verlinkungen


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 17.11.17 | Autor: Jan-Dirk Weihmann


http://www.eka.militaerseelsorge.bundeswehr.de/portal/poc/eka?uri=ci%3Abw.milseels_eka.dienstst.standort.boostedt