Startseite Militärseelsorge

Sie sind hier: Startseite > Dienststellen > Pfarrämter > Rostock 

Herzlich willkommen beim Evangelischen Militärpfarramt Rostock

In Rostock sind gut 2.500 Soldaten stationiert. Unser Betreuungsbereich umfasst alle militärischen Dienststellen auf dem Gebiet der Hansestadt Rostock.

Auf der Hohen Düne in Warnemünde und in der Hanse-Kaserne in der Rostocker Innenstadt stehen wir den militärischen und zivilen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Bundeswehr sowie deren Familienangehörigen als Ansprechpartner zur Verfügung.

Schnellboot- und Tenderfahrer, den Besatzungen der neuen Korvetten, Soldaten des Stützpunktkommandos Warnemünde und im Sanitätszentrum, die Stabssoldaten im Marineamt und wen es noch alles in den verschiedenen Kommandos gibt - allen gilt unser besonderes Augenmerk.

nach oben

Ob Soldaten und Soldatinnen ihren Pfarrer wirklich brauchen?

Ob Soldaten und Soldatinnen ihren Pfarrer wirklich brauchen?
Naturgemäß wird das unterschiedlich beurteilt. In Zeiten erhöhter Belastung, besonders aber bei gefährlichen Einsätzen, sind viele Soldaten dankbar, wenn ein Pfarrer dabei ist.
So wird man den Pfarrer nicht nur in der Kaserne finden, sondern überall dort, wo sich eine Soldatengemeinde zusammenfindet:

  • im Ausland,
  • bei Manövern auf See,
  • auf Übungen im In- und Ausland,
  • bei internationalen Einsätzen.

Auch wenn wir selbst keine Soldaten sind, keine Uniform tragen und selbst statt militärischer Rangabzeichens auf den Schulterklappen "nur" ein Kreuz aufzuweisen haben, stehen Militärdekan Arend Engelkes und Pfarrhelfer Thomas Bittins solidarisch an der Seite der Soldatinnen und Soldaten. Im klassischen Sinne ist auch Kirche unter den Soldaten Gemeindearbeit - und die Bundeswehrangehörigen sind die Gemeinde.
Für sie ist der Militärgeistliche bereit einzutreten und ihr Seelsorger zu sein.
Er betreut sie an ihrem Arbeitsplatz.

nach oben

Seelsorgerisches Gespräch

Wir stehen den Soldaten gerne zum seelsorgerischen Gespräch zur Verfügung.
Nach Taufschein und Weltanschauung wird nicht gefragt.
Hilfreich ist, dass wir zur Verschwiegenheit verpflichtet sind und Zeit für das Gespräch fernab aller Dienstlichkeit haben.
Zusammen mit dem Sanitätsdienst und dem Sozialdienst Rostock können wir zwar innerhalb des "Sozialen Netzwerks" nicht alle Probleme lösen, aber sicherlich im gemeinsamen Gespräch gute Lösungsmöglichkeiten suchen und Sie begleiten.

Wir als die Angehörigen der Militärseelsorge verstehen uns zudem auch als "Brückenbauer".
Dabei geht es nicht allein um die Brücke zwischen Gott und Mensch, sondern auch um das Verhältnis der Menschen zueinander.

nach oben

Andachten und Gottesdienste

Von Gott wird in Andachten und Gottesdiensten zu reden sein. Unseren Standortgottesdienst feiern wir einmal im Monat am jeweils letzten Mittwoch um 8.30 Uhr im Andachtsraum auf der Hohen Düne (Lehrsaalgebäude) oder an Bord eines unserer Schnellboote.
Einzelheiten erfragen Sie bitte telefonisch.
Bei den Gottesdiensten an Bord, den Andachten auf Rüstzeiten und unter der Woche soll sich zeigen, dass der christliche Glaube durchaus zu mehr taugt als nur für den Sonntag und das "stille Kämmerlein".

nach oben

Lebenskundliche Unterricht

Neben seelsorgerlichem Gespräch und Gottesdiensten ist der Lebenskundliche Unterricht ein weiterer Schwerpunkt der Militärseelsorge.
Eben nicht Dienstkunde, sondern Befähigung zum Leben in seiner Ganzheitlichkeit, auch und besonders in seiner ethischen Dimension.
Die Werte, das Gewissen, der Charakter, und die Verantwortung für das eigene Leben von Bundeswehrangehörigen - kurz: Beiträge zur Lebensorientierung werden im Lebenskundlichen Unterricht aufgegriffen und besprochen.
Die freiwillige Teilnahme ist hier, wie bei anderen Veranstaltung Voraussetzung für das persönliche Gespräch zwischen Soldaten und ihrem Militärpfarrer.

nach oben

Der Pfarrhelfer

Thomas Bittins
Thomas Bittins (Quelle: Archiv EKA)Größere Abbildung anzeigen
Eine wichtige Funktion üben vor Ort die Pfarrhelfer aus, die eine fundierte diakonische Ausbildung haben und neben der Verwaltung der Dienststelle wertvolle Unterstützung bei allen Aufgaben leisten können. Auch für sie gilt der Auftrag der Militärseelsorge, allen Soldaten und ihren Angehörigen ein vertrauensvoller Ansprechpartner zu sein.

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 01.06.18


http://www.eka.militaerseelsorge.bundeswehr.de/portal/poc/eka?uri=ci%3Abw.milseels_eka.dienstst.standort.rostock