Startseite Militärseelsorge

Sie sind hier: Startseite > Seelsorge > Offiziertagung Wittenberg 

„Hier stehe ich ...” - Vorbild sein in christlicher Perspektive

Lucas Cranach der Ältere: Die Kreuzigung mit dem konvertierten Centurio
Lucas Cranach der Ältere: Die Kreuzigung mit dem konvertierten Centurio (Quelle: Wikipedia)Größere Abbildung anzeigen

Die Evangelische Seelsorge in der Bundeswehr lädt Sie herzlich ein zur dritten „Wittenberg-Tagung für militärische Führer“. Vom 17.-19. Oktober 2018 begrüßen wir wieder ca. 100 soldatische Führer in der Lutherstadt, um mit ihnen ins Gespräch zu kommen als evangelische Christen und Staatsbürger in Uniform. Im Fokus stehen dabei berufsethische Fragestellungen – 2014 ging es um Luthers Kriegsleuteschrift, 2016 um die Frage nach soldatischen Tugenden aus protestantischer Perspektive.

Die Tagung in 2018 steht unter der Überschrift: „Hier stehe ich…“ – Vorbild sein in christlicher Perspektive. Mit dieser Themenstellung wollen wir einerseits anknüpfen an aktuelle Debatten um leitende Orientierungen und ein zeitgemäßes Führungsverständnis in der Bundeswehr und andererseits bewusst christlich fundierte Impulse und Perspektivwechsel bieten.

Vorbild sein, das ist nichts, was man sich aussuchen kann. Gerade in einer Führungsrolle ist man immer Vorbild – mal im Guten, manchmal auch im schlechten Sinne. Das erzeugt Erwartungsdruck. Zu wem aufgesehen wird, der kann auch tief fallen. Gerade in einer Gesellschaft, in der political correctness einen hohen Wert hat und Fehler eher im Gedächtnis bleiben als vorbildhafte Leistungen.

Mit der Wittenberg-Tagung 2018 möchten wir Ihnen Raum bieten, um der Frage nachzugehen, was es für Sie bedeutet, Vorbild zu sein – privat wie in Ihrer militärischen Führungsrolle. Denn nicht nur aus christlicher Perspektive geht es bei Vorbildern letztendlich gerade nicht um eine Blaupause, sondern im Gegenteil um bewusste Unterscheidung. Vorbilder dienen dazu, zu sich selbst zu kommen. Lutherstadt Wittenberg lädt in besonderer Weise ein, dies aus protestantischer Perspektive zu tun.

Das Programm der Tagung sowie Informationen zu Anreise, Unterkunft etc. können Sie rechts unter „Weitere Informationen“ abrufen.

Kosten: Für die Teilnahme an der Rüstzeit fallen keine Kosten an. An- und Abreise sind selbst zu organisieren.

Für Rückfragen zur Verfügung steht Ihnen:
Evangelische Seelsorge in der Bundeswehr
EKA, Referat II
Tel.: 030 310181-127
E-Mail:


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 29.06.18 | Autor: Veronika Drews-Galle


http://www.eka.militaerseelsorge.bundeswehr.de/portal/poc/eka?uri=ci%3Abw.milseels_eka.seelsorg.offizierstagung_wittenberg