Startseite Militärseelsorge

Sie sind hier: Startseite > Service > Gesamtkonferenz > Gesamtkonferenz 2016 

Eine Welt in Freiheit und Gerechtigkeit

Berlin, 02.03.2016, Militärseelsorge.
Zur 61. Gesamtkonferenz Evangelischer Militärgeistlicher lädt die Evangelische Militärseelsorge vom 7. bis zum 11. März 2016 nach Hamburg. Auf dieser jährlich stattfindenden Veranstaltung informieren und diskutieren die Teilnehmenden in diesem Jahr zum Thema "Eine Welt in Freiheit und Gerechtigkeit".

Abendmahlsgottesdienst während der Gesamtkonferenz 2014 in Lutherstadt Wittenberg

Abendmahlsgottesdienst (Quelle: Militärseelsorge)Größere Abbildung anzeigen

Leitender Militärdekan Armin Wenzel vom gastgebenden Nordkonvent betont hierzu, dass "im Rahmen nachhaltiger Handelspolitik, Ressourcen- und Umweltsicherheit und einer gezielten Entwicklungspolitik ... wir in Hamburg eine hervorragende Stadt für die Thematik dieser Gesamtkonferenz" finden. "Das Thema der EKD 2016 'Reformation und die Eine Welt' inspiriert uns, in der Metropole Hamburg über die Herausforderungen dieser Zeit nachzudenken. Unser Blick wird auf Reformationsbedürftigkeit unseres Handelns und Verhaltens in dieser Welt gelenkt."

Eingerahmt wird die Konferenz durch zwei Gottesdienste: Vor der offiziellen Eröffnung durch Militärbischof Dr. Sigurd Rink findet ein Gottesdienst mit Abendmahl statt, bei dem Militärgeneraldekan Matthias Heimer, Leiter des Evangelischen Kirchenamts für die Bundeswehr, die Predigt halten wird.

Zum Festgottesdienst mit anschließendem Gästeempfang lädt der Militärbischof am Donnerstag ein. Hierzu werden rund 170 Teilnehmer erwartet, darunter viele Gäste aus den Bereichen Kirche, Bundeswehr, Politik und der internationalen Ökumene.

In den Hauptvorträgen stellt Landesbischof Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm, Vorsitzender des Rates der EKD, das "Evangelium in der Weltgesellschaft" und Dr. Florian Kühn, vom Institut für Politikwissenschaft an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, die "Politik in der Weltgesellschaft" dar.

Über aktuelle Themenschwerpunkte aus dem Bereich der Abteilung Führung Streitkräfte im BMVg berichtet der für den Bereich Innere Führung und Militärseelsorge zuständige Referatsleiter Oberst i. G. Dr. Burkhard Köster.

Workshop während der Gesamtkonferenz 2014 in Lutherstadt Wittenberg

Workshop (Quelle: Militärseelsorge)Größere Abbildung anzeigen

In verschiedenen Bereichen diskutieren die Militärgeistlichen und Gäste in ihren Workshops über

  • Theologie – "Evangelium in der Weltgesellschaft" (Zum Erstaunen Jonas nahm die Stadt Ninive seine Worte ernst. Was ist die Botschaft des Evangeliums an die Adresse der Weltgesellschaft heute? Wer ist ihr Bote? Und findet die Botschaft heute Gehör?)
  • Politik – "Deutschland als Verantwortungsträger in der Welt" (Deutschland als Macht in der Mitte? In Europa? Global? Der Brandstifter von gestern als der ehrliche Makler der Zukunft? Und was legen wir Deutschen selbst auf die Waagschale, vorrangig zivil und notfalls auch militärisch?)
  • Ethik – "Wirtschaftsethik in Zeiten der Finanz- und Staatenkrise" (" Gute Güter für das gute Leben möglichst aller Menschen": So in etwa lautet das Ideal der Wirtschaft einer wohlgeordneten Gesellschaft. Lässt die kapitalistische Logik das überhaupt zu? Und mit welcher Logik hegen wir sie ein?)
  • Flucht und Migration – "Ziel Europa“ (Eine Million Flüchtlinge in Deutschland im Jahr 2015. Anfangs Zurückhaltung und Zurückweisung, dann landesweite Hilfsbereitschaft und Willkommenskultur. Welches sind die praktischen Erfahrungen aus der unmittelbaren Begegnung von Ankommenden, Helfenden und Aufnehmenden? Wo liegen Herausforderungen und Chancen? Welche politischen Weichenstellungen sind geboten?)
  • Friedensethik – "Integrative militärische Berufsethik im LKU? " (Zwei Theologen und ein General haben gerade ein "Handbuch Militärische Berufsethik" veröffentlicht. Und in der Bundeswehr ist eine neue teilstreitkraftübergreifende und auf die vernetzte Sicherheit ausgerichtete Einsatzleitlinie in Arbeit. Entsprechen diese integrativen Ansätze dem Leitbild vom gerechten Frieden? Und eignen sie sich zur Diskussion im LKU?)
  • Reformationsjubiläum – "Die neue Welt der Finanzmärkte und die alten Warnungen Martin Luthers" (Ist "Banker" nicht fast schon ein Schimpfwort? Aber sind Banken nicht die Venen und Arterien im Blutkreislauf der Ökonomie? Was kann uns Luther angesichts der globalen Finanzkrise in seinem kleinen und großen "Sermon gegen den Wucher" heute lehren?)
  • Seelsorge – "Theorie- und Praxis seelsorglicher Begleitung von Soldaten" (Wir tauschen Ideen zur Seelsorge im engeren Sinne aus und entwickeln sie weiter. Was können wir in der Militärseelsorge aus anderen Bereichen, z. B. der Krankenhaus- oder der Polizeiseelsorge übernehmen? Was brauchen wir und die Soldatinnen und Soldaten jetzt und was in nächster Zukunft? Wie bleiben wir adäquate Ansprechpartner?)

Neben der thematischen Arbeit finden tägliche Gebetsgemeinschaften und Andachten statt.

Da es inmitten des Konferenz-Alltags gut sein kann, kurz andere Wege (für sich) zu gehen und den Kopf wieder frei zu bekommen, wird an einem Nachmittag unter dem Motto "My Body Myself" ein vielfältiges Sportprogramm angeboten. Beim Laufen, Spazierengehen, Volleyball oder in der Meditation besteht die Möglichkeit, "gemeinsam unterwegs" zu sein.

An einem Nachmittag werden Exkursionen zum Konferenzthema stattfinden.

Die Gottesdienste und Andachten werden gestaltet durch Mitarbeitende des Nordkonvents.

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 13.03.16 | Autor: Martin Middendorf


http://www.eka.militaerseelsorge.bundeswehr.de/portal/poc/eka?uri=ci%3Abw.milseels_eka.service.veranstaltungen.geko_2016