Startseite Militärseelsorge

Sie sind hier: Startseite > Dienststellen > Pfarrämter > Augustdorf I > Berichte 

Berichte des Evangelischen Militärpfarramts Augustdorf I

Übersicht von Berichten des Evangelischen Militärpfarramts Augustdorf I

  • (Von links:) Pfarrer Claus Wagner, Pastor Jürgen Stahlhut und Pastor Martin Söffing

    "Wir freuen uns auf die Seelsorge an Soldatinnen und Soldaten!"

    Mit Pastor Martin Söffing leitet seit dem 1. August ein mit Seelsorgekonzepten erfahrener Geistlicher das Evangelische Militärpfarramt Köln I. Zeitgleich betrat Pfarrer Claus Wagner eine Schnittstelle zwischen Staat und Kirche. Er übernahm die Leitung des Evangelischen Militärpfarramts Augustdorf II. Pastor Jürgen Stahlhut trat wieder in die Militärseelsorge ein und leitet nun das Evangelische Militärpfarramt Lüneburg, nachdem er bereits bis 2009 elf Jahre als Militärpfarrer in Munster und Diez tätig war.


  • Landessuperintendent Dietmar Arends mit Soldaten aus Augustdorf sowie dem Evangelischen Militärpfarrer Martin Benker (rechts)

    Lippische Landeskirche zu Gast bei Truppe im Kosovo

    Landessuperintendent Dietmar Arends von der Lippischen Landeskirche besuchte die Soldaten des 50. Deutschen Einsatzkontingents KFOR in Prizren im Kosovo. Mehr als ein Dutzend Soldaten aus Augustdorf leisten dort ihren Dienst. Ausführliche Gespräche, Besuche sowie eine Gedenkandacht bestimmten das Programm.


  • Militärpfarrer Martin Benker

    Die ganze Summe eines christlichen Lebens

    Der Kirchenrat der Landeskirche Lippe, Tobias Treseler machte in seinem Grußwort eine Aufforderung für die Gottesdienstbesucher: „Als Christen tragen wir gesellschaftliche Verantwortung für das Militär.“ Die Feststellung stand über der Feier „Gemeinsam frei - 500 Jahre Reformation.“


  • Militärpfarrer Martin Benker und Militärbischof Sigurd Rink (Mitte von links) beim Durchschneiden des gelben Bandes

    Augustdorf: "Wir haben es geschafft"

    Die Eröffnung einer erweiterten Kindertagesstätte mit 55 Plätzen durch die Evangelische Militärkirchengemeinde Augustdorf stellt einen weiteren Erfolg für die Initiative Vereinbarkeit von Familie und Beruf dar. Die Plätze in der Einrichtung können zum großen Teil durch Bundeswehrangehörige genutzt werden.


  • Militärpfarrer Benker und Frau Müller empfangen das Arbeitskommando

    Mehr Platz für die „Stachel-Bären“

    Die Eltern der Kindertagesstätte „Stachel-Bär“ staunten nicht schlecht, als sie morgens durch ein Spalier von Helferinnen und Helfern in Uniform liefen, um ihr Kind in die fürsorgliche Betreuung zu bringen.


  • Die „Stachel-Bären“ freuen sich über den Ausbau

    Erster Spatenstich – Ausbau der Kita „Stachel-Bär“ beginnt

    Dort, wo sonst Kinder ausgelassen toben und spielen, prägen nun große Sandberge und schweres Baugerät das Bild. Auf dem Gelände der Kindertagestätte „Stachel-Bär“ unweit des Nordtores der Generalfeldmarschall-Rommel-Kaserne sind die ersten Anzeichen für den Ausbau deutlich erkennbar.


  • Militärpfarrer Martin Benker kommt dem Wunsch des Soldaten nach und tauft ihn

    „Nägel mit Köpfen“ – Taufe im Einsatz

    „Ich will Nägel mit Köpfen machen“, sagt ein Soldat der Sanitätsstaffel nach dem Gottesdienst. „Seit dem Einsatz im letzten Jahr überlege ich nun schon. Jetzt will ich mich taufen lassen!“ – Nicht nur eine ungewöhnliche Entscheidung, auch der Ort, den er für die Taufe wählt, ist aus geschichtlicher Sicht Blickpunkt ein besonderer.


  • Oberfeldwebel Mario C. klopfte beim Gottesdienst musikalisch an die Himmelstür und an die Herzen der Gemeinde

    Erster Gottesdienst im 3. Kontingent Active Fence

    Rund 30 Soldaten folgten dem Ruf von Militärpfarrer Martin Benker und fanden sich am vergangenen Sonntag im Betreuungsgebäude zu einem kurzweiligen Gottesdienst ein. Eine Mischung aus Messe, Rockkonzert und besinnlichem Beisammensein.


  • Im Keller der der Gedenkstätte "Tötungsanstalt Hadarmar"

    Abstecher in die deutsche Geschichte

    Abstecher in die deutsche Geschichte während einer Rüstzeit des Evangelischen Militärpfarramtes Augustdorf. Der Besuch in der Gedenkstätte "Tötungsanstalt Hadamar", ging unter die Haut.


  • Gebete statt Gesang prägten die Andachten auf dem Kriegsgräberfriedhof

    Auf Spurensuche in Belgien

    Angehörige des Kraftfahrausbildungszentrums Augustdorf besuchten Belgien und begaben sich auf Spurensuche. Der größte deutsche Kriegsgräberfriedhof, ein ehemaliges Auffang- und Internierungslager der Waffen-SS aus der Zeit des zweiten Weltkriegs sowie der größte Standort der belgischen Armee wurden erkundet.


  • Panzerpioniere aus Augustdorf besuchten die KZ-Gedenkstätte Dachau

    Ort ohne Gnade

    Augustdorfer Panzerpioniere unterbrachen eine Übung an der Donau, um die KZ-Gedenkstätte Dachau zu besuchen und sich mit einem schwierigen Kapitel deutscher Geschichte auseinander zu setzen. In einem Gottesdienst brachten die Soldaten anschließend ihre Gedanken und Gefühle zum Ausdruck.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 14.08.2019 | Autor: Evangelisches Militärpfarramt Augustdorf I


https://www.eka.militaerseelsorge.bundeswehr.de/portal/poc/eka?uri=ci%3Abw.milseels_eka.dienstst.standort.augustdo.berichte