Startseite Militärseelsorge

Sie sind hier: Startseite > Seelsorge > Deutscher Evangelischer Kirchentag > DEKT 2007 

lebendig und kräftig und schärfer

Der 31. Deutsche Evangelische Kirchentag lädt ein nach Köln – und mittendrin: Die Evangelische Militärseelsorge.
Knapp 3000 Veranstaltungen an fünf Tagen! Der 31. Deutsche Evangelische Kirchentag in Köln vom 06.06.-10.06.07 bietet viel für die über 100 000 erwarteten Besucher. Diskussion und Vorträge, Gottesdienst und Bibelarbeit, Feste, Kunst und Kultur und vor allem Begegnung! Mittendrin: die Militärseelsorge!

Logo Kirchentag 2007

Logo Kirchentag 2007 (Quelle: http://www.kirchentag.de)Größere Abbildung anzeigen

Lebendig und kräftig und schärfer

"Denn das Wort Gottes ist lebendig und kräftig und schärfer als jedes zweischneidige Schwert und dringt durch, bis es scheidet Seele und Geist, auch Mark und Bein, und ist ein Richter der Gedanken und Sinne des Herzens." (Hebr. 4,2).
Einen kernigen, sperrigen Leitspruch hat sich der diesjährige Kirchentag gegeben. In ihm klingt wieder, was typisch für einen Kirchentag ist: Die Frage nach Gottes Wort und nach seiner Wirkung in der Welt durch uns.

Und so ist - gerade auch weil der G8-Gipfel zeitgleich tagt - eine lebendige und kräftige und schärfere Auseinandersetzung mit den Fragen der Welt zu erwarten.
Doch genauso ist zu erwarten, dass in vielfältigen Formen Gottesdienste, Andachten, Bibelarbeiten und Tagzeitengebete das Hören auf Gottes Wort nicht vergessen lassen. Kirchentag ist immer beides.

nach oben

Kirchentag Kartons

Kirchentag Kartons (Quelle: http://www.kirchentag.de)Größere Abbildung anzeigen

Kirchentag, was ist das?

Kirche von unten.
Alle zwei Jahre gibt sich evangelische Kirche an fünf Tagen im Juni, von Mittwoch bis Sonntag diese Gestalt.
Es gibt feste Rahmen, den Eröffnungs- und den Abschlussgottesdienst bspw..
Aber jeder Kirchentag erfindet sich auch immer neu, weil die jeweilige Stadt prägt, die einladende Landeskirche prägt, aber besonders auch, weil 50% aller Teilnehmer im Schnitt erstmalig mitwirken.
Seit es die Bundesrepublik gibt, gibt es den Kirchentag. Christlicher Glaube und Engagement für die Zukunft von Kirche und Welt führt seit dem die Menschen zusammen.
Und weil Engagement nach Öffentlichkeit sucht, war und ist der Kirchentag der Ort des Einmischens, nicht um aus der Distanz zu kritisieren, sondern um im gemeinsamen Ringen nach Lösungen für brennende Fragen zu suchen.

nach oben

Kiche unter den Soldaten

Kiche unter den Soldaten (Quelle: Archiv EKA)Größere Abbildung anzeigen

Militärseelsorge auf dem Kirchentag

Auch engagierte christliche Soldaten wollten seit Bestehen der Bundeswehr an diesem Diskurs teilnehmen.
Sie taten das unter anderem unter dem Dach der Militärseelsorge an deren Ständen am Markt der Möglichkeiten. Das war nicht zu allen Zeiten ein reines Vergnügen. Die unterschiedlichen Vorstellungen, wie Frieden gesichert werden kann, prallten zum Teil hart aufeinander.
Die unterschiedlichen Positionen sind geblieben. Aber gerade auch weil dem Diskurs nicht aus dem Weg gegangen wurde, hat sich bei den Teilnehmenden ein Verständnis für die jeweils andere Seite entwickelt. Heute gehören die Angebote der Militärseelsorge zum Kirchentag unhinterfragt dazu.

nach oben

KiTa mittendrin

KiTa Mittendrin (Quelle: http://www.kirchentag.de)Größere Abbildung anzeigen

Mittendrin

Sie wollen wirklich gute Musik hören und dabei auch noch eine bewährte Bw-Suppe genießen können?
Kommen Sie zur Bühne der Bigband der Bundeswehr und zum Verpflegungsstand der Militärseelsorge am Mittwoch, dem Abend der Begegnung! Sie finden uns linksrheinisch, nah an der Deutzer Brücke.
Wir sind nicht zu überhören!

Sie wollen gute Gespräche, eine kleine Verschnaufpause oder bekannte Gesichter sehen?
Nutzen Sie die beiden Möglichkeiten von Donnerstag bis Samstag am Markt der Möglichkeiten bei der Militärseelsorge und bei der Militärkirchengemeinde Munster. Sie finden uns in der Messe, auf dem Markt der Möglichkeiten im Bereich Gemeinschaft/Gemeinde.

Sie wollen eine Bibelauslegung und einen Gottesdienst durch Menschen, die Ihre Belange kennen?
Kommen Sie zum Tag der Militärseelsorge! Der Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages Herr Reinhold Robbe wird am Freitag eine Bibelarbeit auf dem Messegelände vorstellen und der Militärbischof Herr Peter Krug wird anschließend in Zusammenarbeit mit vielen anderen einen Gottesdienst in Sankt Gereon gestalten.

nach oben

Mitmachmöglichkeiten am Abend der Begegnung

Der Abend der Begegnung (6. Juni) wird nach dem Abendsegen mit einem besonderen Musikprojekt beschlossen: Beim "Abendglühen" legen Posaunenchöre von verschiedenen Standorten aus einen Klangteppich über den Rhein. Die Landesposaunenwerke unterstützen das Projekt. Wer bei dieser einmaligen Aktion mitwirken will, ist auch kurzfristig noch herzlich eingeladen. Es ist auch für einzelne möglich, sich noch zu dem "Experiment" zuzuordnen, ohne mit einem ganzen Posaunenchor anzureisen. Alle nötigen Informationen zum Abendglühen (Noten, Verfahren zur Vorbereitung, Zeitpläne usw.) finden Sie unter www.kirchentag.de/adb.

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 27.11.13 | Autor: 


https://www.eka.militaerseelsorge.bundeswehr.de/portal/poc/eka?uri=ci%3Abw.milseels_eka.seelsorg.kirchentag.dekt_2007